Schwabenstreich

Der Protest gegen Stuttgart 21 und für eine nachhaltige und demokratische Bahnpolitik findet auch in Berlin statt!

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 18.45 Uhr zum Schwabenstreich vor der Bundeszentrale der Deutschen Bahn, dem Bahn-Tower am Potsdamer Platz. Im Anschluss gehts in die Regenbogenfabrik. Dort findet ab 20 Uhr im Wechsel unser Vernetzungstreffen, der kreative Stammtisch oder auch mal eine Filmvorführung zur Bahnpolitik statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

In diesem Blog informieren wir über die aktuellen Stuttgart-21-Aktionen in Berlin, denn Stuttgart 21 ist mehr als ein regionales städtebauliches Projekt. Die Unsummen an Bundessteuermitteln, die das Prestige-Projekt verschlingen soll, stehen einer nachhaltige Stärkung der Schieneninfrastruktur entgegen. Noch gravierender ist das politische Verfahren, ein Projekt gegen den Willen der Mehrheit der eigenen Bürger_innen durchzudrücken. Höhepunkt war die gewaltsame Eskalation des Konflikts durch die Polizei am 30. September im Stuttgarter Schlossgarten.

Im Kontrast steht das Chaos bei der Berliner S-Bahn sympthomatisch für die fragwürdigen Prioritäten, die im Zuge der Bahnprivatisierung vorangetrieben wurden.

Das Forum und die Kommentarfunktion dienen dem Austausch von Ideen und Wissen zum Protest in Berlin. Auf dieser Seite können auch Flyer hochgeladen und Termine angekündigt werden. Dazu einfach eine Mail an: schwabenstreichberlin(at)googlemail.com

Schwabenstreiche

Seit Monaten finden jeden Abend in Stuttgart und der Umgebung, sogar bundesweit, lautstarke Proteste, genannt Schwabenstreich, gegen das städtische und verkehrsindustrielle Umbauprogramm Stuttgart 21 statt. Um Punkt 19 Uhr tönt und lärmt es dort auf den Plätzen und Dächern der Stadt. Stuttgart 21 ist deutschlandweit zum Symbol einer Politik geworden, die es versäumt oder umgangen hat, die Bürger_innen in Entscheidungen mit einzubeziehen. Der Schwabenstreich symbolisiert dagegen die Entschlossenheit gegen diese Entmündigung vorzugehen und sich selbst Gehör zu verschaffen.

Advertisements

6 Antworten zu “Schwabenstreich

  1. Auf diesem Blog fehlt die sofort und dauerhaft sichtbare Argumentation gegen das Projekt Stuttgart21. Auch die E-Mail-Kommunkation ist dringend verbesserungsbedürftig.

    • Die Argumentation gegen das Projekt ist hier in der Tat völlig ausgespart. Deshalb die Verlinkungen zu anderen Seiten. Es ist ja nicht so, dass Argumentationen gegen das Projekt Stuttgart 21 im Internet Mangelware wären. Das Ziel dieses Blogs ist, der Vernetzung der Berliner_innen zu dienen und dabei übersichtlich zu bleiben. Was allerdings meiner Meinung tatsächlich aufgebaut werden könnte, wäre eine Ausarbeitung der Aspekte der Projektkritik, die speziell auch Berliner_innen angeht (Rolle des Bundes bei dem Projekt, Bahnprivatisierung, Demokratiefragen, Rolle der Bundesregierung, Berliner S-Bahn-Panne, …).

  2. noch eine idee: mehrmaliges singen des liedes „freunde schöner kopfbahnhöfe“

  3. Hallo aus Berlin!
    Ich werde zur Demo erscheinen und auch Flyer vorher verteilen!
    Oben bleiben!

  4. Liebe Berliner,
    vielen Dank für euer zahlreiches Erscheinen und eure „Anteilnahme“ an unseren Montags- und Samstagsdemos. Verstärkung können wir wahrhaftig brauchen, wo doch die Politiker machen was sie wollen. Forderungen haben wir im Moment viele, da die Politik, die gemacht wird, an uns voll vorbei geht! Auch deshalb gehen wir in Stuttgart auf die Straße. Wir sind dem Allem aber im Moment S21 überdrüssig und wir wollen nicht übergangen werden, nur weil die ihre Pfründe sichern müssen.
    Unser Spruch deshalb. OBEN BLEIBEN!!! Freunde. Danke

    Traumich aus Ludwigsburg

  5. Solidaritätserklärung der Berliner Montagsdemo mit Stuttgart 21

    Liebe Leute und Schwaben !

    Euer breiter, vielfältiger und berechtigter Widerstand gegen Stuttgart 21 (S 21),das Milliarden Bahnprojekt am Stuttgarter Hauptbahnhof mit gefährlichen Folgen für die ganze Region ist durch lebendige Zeugenberichte auch bei den Berliner Montagsdemo am Alexanderplatz angekommen und empört uns sehr:

    * Geheimgehaltene Gutachten der Bahn
    * International aufgestellte Baukonzerne mit Grossbanken im Hintergrund mit gierigen Profitabsichten.
    * Ein Klimakillerprojekt ersten Ranges.
    * Ein Milliardenschuldengrab saniert mit öffentlichen Gelder.
    * Gigantische Bauspekulationen mit unabsehbaren Folgen in vielen gesellschaftlichen Bereichen.
    * Halbwahrheiten und Lügen durch Gutachter und Politiker usw.

    Durch Euren begeisternden Massenwiderstand ist eine offene politische Krise in Eurer Stadt und Region entstanden von bundesweiter Bedeutung und internationaler Ausstrahlung.

    Ihr nennt eure Volksbewegung „Schwabenstreich“ der laut Duden charakterisiert wird:

    Das er„Eine wagemutige Handlung ist, die gewisse intellektuelle Fähigkeiten voraussetzt und in der Regel einen vorteilhaften Ausgang für die Handelnden hat.“

    Schwabenstreiche soll es auch schon

    in Heilbronn,

    in Tübingen,

    in Aalen ,

    in Karlsruhe und auch in Mannheim geben.

    Die Berliner Montagsdemo möchte auch dazu gehören.

    Wir solidarisieren uns von ganzen Herzen mit euren berechtigten Widerstand und werden weiter auf der Montagskundgebung von Euch berichten.

    Wir bereiten schon die Mobilisierung zur landesweiten Herbstdemo am 16.10.2010 in Berlin vor.

    Die heutigen Teilnehmer sind dafür, das ein Redner von Euch auf der Abschlusskundgebung über Eure anziehenden weiteren Schwabenstreiche berichtet und auch auf dem „internationalen Kulturfest“ am gleichen Tage in der „Max Schmeling Halle „ein Stück eurer entstandenen Widerstandskultur vorstellt.

    In diesem Sinne –weitere Streiche.
    Hoch die internationale Solidarität

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s