Stuttgart 21 – Die neue Macht der Medien

Unter diesem Titel findet am kommenden Dienstag, 11. Januar, um 19.30 Uhr eine Veranstaltung im Rahmen des mediatuesday@taz statt:

Stuttgart 21 und die Proteste in der Schwabenmetropole beflügelten die Medien. Eine Renaissance der Widerstandsbewegungen wurde von manchem Beobachter gesehen. Nach der Schlichtung durch das CDU- und attac-Mitglied Heiner Geißler ist die Ernüchterung groß.

Alles nur ein Hype der Medien? Wie geht es weiter mit den Protesten gegen den unterirdischen Bahnhof? Werden Bürger bei Großprojekten künftig effektiver beteiligt?

Zur Einführung werden Auschnitte aus dem Film „Stuttgart steht auf“ gezeigt, im Anschluss diskutieren:

Hermann Abmayr, Filmemacher, Journalist und Buchautor

Britta Baumgarten, Wissenschaftszentrum Berlin, Forschungsgruppe Zivilgesellschaft

Daniel Bouhs, Medienjournalist (taz, meedia u. a.)

Alexander Schlager, Opfer des Polizeieinsatzes am 30. September 2010 und Kläger gegen das Land Baden-Württemberg

Moderation: Christoph Nitz, Journalist und Geschäftsführer der Linken Mediaakademie e.V.

Ort: taz-cafe, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin

Der Eintritt ist frei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s